Zurück

Gesetzgebung

Vorbei sind die Zeiten, an denen wir unsere Kunden davon überzeugen mussten, dass Nachhaltigkeit die Zukunft ist. Derzeit sprechen wir mit unseren Kunden und Partnern vielmehr darüber, wie schnell der Übergang von herkömmlichen zu nachhaltigen Stoffen stattfinden wird. Wird der Übergang verbraucherorientiert oder unternehmensorientiert sein, oder wird die Gesetzgebung das größte Motiv sein, unser Verhalten zu ändern? In unserem Newsletter informieren wir Sie über die neuesten Erkenntnisse im Bereich der Gesetzgebung, und wir teilen unser Wissen, sodass Sie gut über alles informiert sind.

Das ultimative langfristige Ziel der EU ist es, bis zum Jahr 2050 der erste klimaneutrale Wirtschaftsraum zu sein. Auf dem Weg zu diesem Ziel haben wir uns in der EU darauf geeinigt, unsere Emissionen bis 2030 um 55 % zu senken.

Dieser Weg zur Nullemission wird zum Teil innovationsgetrieben sein und von einer entsprechenden Politik begleitet werden.

Die Automobilindustrie ist ein gutes Beispiel dafür, in welchem Bereich Gesetzgebung und Innovation Hand in Hand gehen. Nach den neuesten Zielvorgaben der Europäischen Union dürfen ab dem Jahr 2035 lediglich Elektroautos vom Band rollen. Entwicklungen wie diese rufen bestimmt Fragen bei Ihnen auf: Wie wird sich die Gesetzgebung auf mein Unternehmen auswirken?

Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden, teilen wir unser Wissen über Gesetzgebung und Trends im Bereich der Nachhaltigkeit mit Ihnen.